Roadshow Roulettenburg

Der Spieler: “Ich bin übrigens dazu verdammt, stets und ständig nur auf die Zahl NULL zu setzen! Ja, ausnahmslos immer nur auf die NULL. Auf die teuflische NULL, die wertlose NULL, die verheißungsvolle NULL, die hyperpotente NULL – Das ist so eine Art Höllenstrafe, speziell dem postfordistischen Arbeitskraft-Spieler auferlegt. Unsereins ist nun mal eine NULL! Potentielle Potenzialität, die potenziert werden muss. Die Möglichkeitsform ist alles was zählt, im Spiel der unbegrenzten Möglichkeiten! FAITES VOS YEUX – ANYTHING GOES!

Der Spieler setzt das Rad in Bewegung und kommentiert den Vorgang.

Und … frrrrruuuuuuuuuuuuurr! Alles auf Nichts! Abgrund strudelnde, Champagner sprudelnde Kugel! Wusch! Husch-Husch! ein Affentempo! Zum Nachdenken keine Zeit! Chips! Chips! Ist das etwa alles, was Sie setzen? Das ist ja ein Trauer-Spiel!!!! Noch eine Sekunde! Ein Atemzug! NICHTS GEHT MEHR! Die Kugel wibbelt, wirbelt und schwirrrrrrrrrrrrrrrt wie ein Kolibri auf Speed! Sirrender Wirrwarr der wahren Gefühle! Es rollt! Da! kollert der Spaß wieder runter! Erwischt mich! Nein! Entwischt wieder! Schießt weiter, fliegt dahin! Flitzt weg! Wie der Blitz! Schlitzt mich auf! Potzblitz! Von wegen! Sacra! So ein Gummiball! Hopsassa, wie sie hopst und einen hops gehen lässt! Uuuuund: NULL mal die NULL, also NULL für mich...

Aber ein ZERO-HERO wie ich fährt von NULL auf Hundert - und fängt problemlos bei NULL wieder an. (Diesmal setzt er Mantel + Krawatte) So, schnell noch etwas Klischee-Schnee schnupfen... und pffrrrrrüüür... das Rad löst eine Druckwelle aus, auf der du surfst, Lust for Life! die Knochen springen aus den Gelenken, dein verwettetes Skelett klettert aus dem unerträglichen Fleisch heraus - NICHTS GEHT MEHR!!! - Du bist ein unbeschreiblich unbeschriebenes leeres Blatt, Tabula Rasa der rasenden Tablets... dahin schießend in der gegenwärtigsten Gegenwart, auf der Umlaufbahn der NULL... hier kullert der Moment, der alle Ketten sprengt, mit einem Schlag, einem Sprung... ist dein Einsatz weg.... Was setze ich denn jetzt? Was setze ich denn jetzt? Was setze ich denn jetzt? Ah ich setze auf das JETZT! Mal sehen, was passiert... (Break... Freeze und monotoner Slide) Oh Mann, aber wie geht's weiter? NULL Plan? Der kreative Prozess ist nun mal so wenig verfügbar wie ein Spielergebnis...

 

Der Musiker: “Sag mal, Dir ist schon klar, dass heute die Deadline für den Fjodor F. Dostojewski Literaturförderpreis abläuft?”

 

Der Spieler (erstarrt): “Was??? Die Deadline für den Dostojewski Literaturförder...aber die ist doch erst am ... am ... äh...heute...tatsächlich... ja wieso sagst du das erst jetzt??? Er stürzt an seinen Laptop (> Hintergrund: Dostojewski musste seinen “Spieler” Roman in großer Zeit- und Geldnot runter schrubben)

Immer wieder dasselbe... die Zeit spielt gegen mich! Jetzt muss ich wieder gegen die Zeit spielen, und die Zeit gewinnt immer!!! Bis NULL Uhr habe ich noch Zeit... Teufel noch eins! tippt wie von der Tarantel gestochen Ich bin der Prinz der Klippe, nur auf der Kippe, Auf Messers Schneide kann ich schreiben .... Schreib Schreib Schreib... Am besten über mich... Der postfordistische Arbeitskraft-Spieler, der sich als sein eigenes Opus bestimmt... Tipp-Tipp-Tipp --- und da tippt er nun und tippt und tippt am Wettschalt --- nein im offenen Werkprozess seiner entsicherten, eigen-definierten Existenz, die sich immer schwerer aufschreiben lässt... nennen wir es doch „Aufzeichnungen aus der Spielererlebnis-Hölle“, ja das ist gut, im infernalischen Galopp geschrieben... Fortuna übernimmst du bitte das Tippen, ich diktiere dir weiter... Autor des eigenen Lebens sein, heißt das: Autor eines Aktivitätenprotokolls sein? Wo ich doch lieber der Schöpfer einer absoluten Dichtung wäre? Kann ich mein Glück schmieden, am Siedepunkt des Spiels? (geht wieder zum Roulette-Rad) Schreibst du auch wirklich mit Fortuna? Was setze ich denn nun äh ah ja – Ich setze Sätze!!! ein Satz ist doch ein Einsatz für den SINN-GEWINN... PLACE YOUR BETS! Ich muss mich steigern, die Einsätze müssen klettern und siehe da --- aus den Einsätzen werden zwei oder drei oder gar vier Sätze, das Spiel wird heute der Produktion unterworfen! Dreh Dreh Dreh - Alles dreht sich ... um mich als Produkt. (läuft der Kugel hinter her, rennt um den Tisch) Ich hör nicht auf zu rotieren, Master of the Game --- NICHTS GEHT MEHR! --- oder vielleicht doch nur Spielball? verschaltet mit der unvorhersehbaren Marktbewegung (> dreht plötzlich in die andere Richtung/ läuft entsprechend hinterher und erneuter Wechsel), mein volatiler Status schwankt --- im Casting-Casino... Ich warte, ich warte, ich warte ... gibt's endlich mal eine Ausschüttung? an symbolischer Anerkennung wenigstens, oder --- Fortuna!!! Schon wieder ein Scheiß Einspielergebnis! Sag mal, was für einen Mist hast du denn da getippt---"

Musiker: „Müsste jetzt nicht mein EINSATZ kommen?“

 

Der Spieler: „Sag mal, Du hast ja wohl NULL Checkung oder was, das hier war mein EINSATZ, dein EINSATZ kommt erst später!!“

 

Musiker: „Aber du bist vom Skript abgewichen, woher soll ich denn wissen, wann mein EINSATZ kommt, wenn Du dich nicht an das Skript hältst?“

 

Der Spieler: „Ja und --- ich halte mich auch nicht an das Skript! Wer will schon in einem sich unbeirrbar abspulenden Text abnudeln? Weißt Du was? Jetzt läuft eh grad mein Rennen... na das Rat Race Derby... ich hab da gesetzt...todischerer Tip....”