Acerca de

Die Mad Tea(m) Party

 

Der Verrückte Hutmacher winkt den Zuschauern schon von weitem einladend zu, eulenhaft/ going „cuckoo“

 

„Hu-Hu! Hu-Hu! Hu-Hut! Hu-Hut!! Hello everyone and welcome to the Mad Hatters TEA(M) Party! Na? Wer will ein PLÄTZCHEN hier an meiner Tafel? (sobald ein*e Zuschauer*in tatsächlich Anstalten macht, Platz zu nehmen, scheucht sie der der Hutmacher allerdings mit den Worten weg: „Kein Platz mehr! Kein Platz mehr!!) So: wer will noch ein Plätzchen hier an meiner Tafel? (bosselt wirr an einem Hut herum) Sagt mal, jetzt platzt mir aber die Hutschnur – Was seid Ihr denn für trübe Tassen? Nun nehmt Euch doch endlich ein Plätzchen (Der Hutmacher bietet einen Teller mit Plätzchen dar..nimmt ein Plätzchen und tunkt es in den Tee, bevor er es offeriert, strahlend: „So, da bitte, jetzt hast Du auch einen weichen Keks! Haha Ha (lacht gezwungen) Und, will noch jemand Gebäck zum Tee? Feedback kann ich besonders empfehlen... Feedgebäck versüßt jede TEA(M) Party! (verteilt ein paar Freizeitpark-Fanhüte mit dem Grinsekatzen-Logo) Here's always Tea Time, always Team Time, Bitte Bitte Platz zu nehmen. Aber nicht auf den Gemeinplatz setzen, das ist streng verboten... (nimmt am Ende der Tafel Platz)

 

„Die besten Teamlieder kennt nur der Teamleader! (fängt euphorisch an zu singen)

 

MAD HATTER SONG

„Ich ziehe meinen Hut vor Euch

verrückte Mitarbeiter

in meiner Ob-Hut seid ihr nun

ich bilde Euch gern weiter

Wir trinken Tea - wir sind ein Team

den Hut auf habe ich!

Hut ab! Shoppen! Shampoo? Chapeau!

und widersprich mir nicht!

Ach widersprich mir bitte doch!

damit wir schön quer denken

und selbstgesteuert und - gelenkt

uns noch mehr Sprit äh Tea nachschenken

Dies ist das Lied der Leadership

Singt bitte alle mit!:

die permanente Feedbackschleife

schleift uns mega-fit!

 

REFRAIN:

Wir sind ein Tea Tea Tea tea-tanisches Team,

Tea-risch gut drauf im Teambuilding Dream

unser Teamgeist sei VorHut, der Creativity Keim

wir qualifiziern selbst die QualiTea Time!

 

Wir hüten uns vorm alten Hut,

und zaubern neue Hüte

statt kaltem Kaffee gibt es TEA

QM*– in voller Güte

Vertraut dem Head (Hatter) of Leadership!

Dem Hüter der Vision

Verrücktheit ist der Weg zum Ziel

Verbesserung der Lohn!

 

REFRAIN:

Wir sind ein Tea Tea Tea tea-tanisches Team,

Tea-risch gut drauf im Teambuilding Dream

unser Teamgeist sei VorHUT, der Creativity Keim

wir qualifiziern selbst die QualiTea Time!

 

* TQM (Total Quality Management)

 

Puh. Hello everyone and welcome liebes TEA-TEAM! Dress for Success! Das unternehmerische Selbst trägt VIELE Hüte. 23 um genau zu sein. Ich trage heute nur 6, weil mein Teamkollege, der Faselhase, die restlichen Hüte verbaselt hat, weshalb ich jetzt improvisieren muss. Ich habe hier z.B. den Kreativen Krempenhut, den Social Media Schlapphut, den Stretching Stetson, den Pannen Panama Hut – fail fast fail often - , den Regenerativen Regenhut und vor allem diesen nicht zu toppenden Top Hat hier - also unter diesen Hut kriege ich einfach ALLES – Arbeit, Privatleben, Work-Life-Verblendetes und sogar meine Teamkollegen, die ich jetzt für Sie aus diesem Hut zaubern werde: Hokus-Po- Sim-Sa-Ca-Dabra – Teamkollegen seid jetzt Dada!

(der Faselhase schnellt springteufelhaft aus dem Hut) Ah da ist er ja, der Faselhase, unser Head of Communications! Holla! Ein Hallo für unseren Hallodri!“

 

Faselhase: „„Fümms bö wö TEE zää Uu! Und in dieser Kanne schuftet volle Kanne unser Co-Worker, die Computermaus! (öffnet den Deckel) Ei der daus! Der ratzt ja schon wieder!!!“

 

Hutmacher: „Was?? Aufwachen, Computermaus, du weißt doch, wer schläft, der sündigt!!! Liebes TEA TEAM. Zeit für unsere heutige Motivationsgeschichte: Once upon a time there was a Teamleader who told a Teamwork story that began: Once upon a time there was a Teamleader who told a teamwork story that began: Once upon a time there was a Teamleader who told a teamwork story that began: Once upon a time there was a Teamleader who told a teamwork story that began: Once upon a time there was a Teamleader who told a teamwork story that began: Once upon a time there was a Teamleader who told a teamwork story that began: Once upon a time there was a Teamleader who told a teamwork story that began: Once upon a time there was a Teamleader who told a teamwork story that began....“

 

Faselhase: „Also mit der Story kannst du ja nicht mal den Autopiloten aktivieren, Chef.“

 

Hutmacher: „Wo waren wir? Ach ja. Als Alphaperformer im permanenten Betastadium kann ich Euch versichern: Feedback ist das verrück- nein das rückgekoppeltste Führungsinstrument in der Personalverwicklung! Ich feedbacke Dich, Faselhase, während Du mich feedbackst, die Computermaus feedbackt unser beider Feedback und die anderen Tea-m-Mitglieder hier am Tisch feedbacken das Feedback Feedback der Computermaus, die wiederum dieses Feedback ihres Feedback Feedbacks feedbackt. Wer das nicht gefeedbacken kriegt, muss leider seinen Hut nehmen.“

 

Computermaus (Feedbackfiepen): „Fiep fiep... fieeeep ich krieg wieder die Arschkarte.“

 

Hutmacher: „Noch irgendwelche Fragen?“

 

Faselhase: „Warum feiern wir Partys, die gar keine Partys sind?“

 

Hutmacher: „Tja, denk mal scharf nach.“

 

Faselhase: „Au aua aaaaah tut das weh, scharf nachdenken, auuuuuuuuuu“

 

Hutmacher: „Da siehst Du, zu viel Nachdenken schadet nur. Und nun ans Feedgebäck! Lasst uns alle gemeinsam süßen Zermürbungsteig kneten... (eine Art Knetklumpen „Teig“ soll reihum gehen) Bitte einmal durchkneten und weiter reichen, ganz wie am Fließ – ich meine am Flowband...Willst Du vielleicht das Leistungswasser für uns schöpfen? Aber Obacht, bloß nicht versieben, diese Aufgabe...“ (den Umsitzenden wird ein Sieb in die Hand gedrückt und ein Wassertopf hingestellt)

 

Faselhase: „Ich will die Rosinen heraus picken und die Sahne abschöpfen!!“

 

Hutmacher: „Das habe ich ja schon längst erledigt, Faselhase. Dafür darfst Du die (ich hoffe doch unermessliche) Leistung unseres Tea-Teams messen.“ (drückt ihm einen Messbecher in die Hand)

 

Faselhase: „Ach, wir sind ja sooo geteebeutelt hier---“ (hantiert wirr mit dem Messbecher): Was für ein TEE-ater! Kann Leistung nicht einfach Leistung sein? Aber nein, Messbar muss sie sein, die Leistung, sonst ist es keine Leistung...“

 

Hutmacher: „Du willst Dir doch auch ein Stück vom Kuchen abschneiden, oder etwa nicht?“

 

Faselhase: „Oh doch ja ja ja unbedingt Danke Danke... Dazu brauch ich aber die Kreissäge---wo ist denn nur die Kreissäge, Chef---Ah natürlich auf meinem Kopf, haha, der Klassiker!" (schnappt sich seinen Stroh-Hut)

 

Hutmacher: „Und versuche bitte gut abzuschneiden beim Abschneiden, Faselhase, du weißt, unser internes Ranking läuft auf Hochtouren! Ja aber...Was machst du denn da? Was säbelst Du denn da an mir he---“

 

Faselhase: „Aber ich soll mir doch eine Scheibe abschneiden von Dir! Der Teamleader ist immer Vorbild!“

 

Hutmacher: „Schneide mir nicht immer das Wort ab, Faselhase!!! Nun die Frage an Euch, liebes Team, Wie schaffen wir es, niemals mit dieser Team Party fertig zu werden? Na? Mmh? Aber... Die Computermaus ist ja schon wieder im Sleep Modus!! Womit haben wir das verdient? Wir verdienen keine müde Maus! Wir verdienen keine müde Maus mit Dir, du müde Maus du! Reiß Dich endlich zusammen!!!

Zurück zu unserem heutigen TEE-ma: Leadership Performance! Führung ist heute nur noch legitim, wenn sie die gute Selbstführung der Beschäftigten zum Ziel hat.“

 

Faselhase: „Die gute Selbstführung der Beschäftigten? Kann man auch wegen guter Führung entlassen werden? Seinen Hut nehmen meine ich?“

 

Hutmacher: „Selbstverständlich nicht. Je besser du dich selbst führend aufführst, desto besser stehen die Chancen für lebenslanges Leadershippern, nonstop und prinzipiell unabschliessbar, hier bei mir...“

 

Faselhase: „Ja aber ich kann mich ja gar nicht selber führen.“

 

Hutmacher: „Natürlich kannst Du dich selber führen! Das ist alles eine Frage der Motivation.“

 

Faselhase: „Aber du führst mich doch! Ich bin doch nur ein Dummy!“

 

Hutmacher: „Ähem Jein. Also ja, ich führe dich, aber zugleich führst du dich auch selbst. Du bist nämlich quasi ein Teil von mir.“

 

Faselhase: „Bin ich etwa dein blöder Arm?“

 

Hutmacher: „Das ist doch jetzt irrelevant Faselhase, hier, nimm doch noch ein Schlückchen Konsensmilch in deinen Tee---“

 

Faselhase: „Das sagst Du! Aber ich werde immer an Deinem Arm hängen, arm und abhängig ---“

 

Hutmacher: „Was sind denn das für gallige Ausfälle? Auch ich lasse mich gerne führen! Shared Leadership! Train the Trainer! Feedbackgefüttert und -geführt führen wir uns doch alle gern gegenseitig---

 

Faselhase: „---an der Nase herum, was!!“

 

Hutmacher: „Die neuen Steuerungsformen sind nicht mehr dirigistisch, lieber Faselhase!“

 

Faselhase: „Ich denke der Kunde führt?“

 

Hutmacher: „Niemand führt Dich, Faselhase!“

 

Faselhase: „Auch nicht die professionelle Gesprächsführung?“

 

Hutmacher: „DU steuerst deine proaktiven Prozesse und Projekte---“

 

Computermaus (schaltet sich kurz ein, sehr schläfrig): „--- und die steuern wiederum Dich... die ganzen Feedbackschleifen... alles Feedbackschleifen....Ratz...Chrrrr“

 

Faselhase: „Ich wusste, es gibt einen Haken...“

 

Hutmacher: „Der Boss sprosst in Dir selber, Faselhase... Spüre Deine Macht! Du kannst zum Beispiel die Computermaus führen...“

 

Faselhase: „Nee nee, darauf fall ich nicht herein. Du willst ja nur, dass ich weiterarbeite---“

 

Computermaus (schreckt aus dem Schlaf hoch): „Nein!!! Nicht noch eine Nacht durchklicken, sonst kipp ich aus den Latschen--- dieser All Nighter Wahnsinn, das ist ja pure Mausbeutung!!!“

 

Hutmacher: „Oder Du, Computermaus, du kannst MICH führen! ICH brenne darauf, meine Ziele zu erreichen---“

 

Computermaus (gequält): „--- führe mich nicht in Versuchung--- Oh, aber, ja, hör mal, die Abgabe-App meldet sich grade zu Wor-- lass uns gleich loslegen---“

 

Faselhase: „Ihr seid ja beide meschugge!! Verrückter geht es ja gar nicht mehr!!!“

 

Hutmacher: „Oh doch, denn alles lässt sich steigern, Faselhase! Das Wonderland Management besteht darauf, ALLE neuronalen Potenziale, die ganze durchcontrollte Tollheit der Mitarbeiter abzuschöpfen. In unseren Bällebadbüros herrscht Anarchia, mein Lieber, das heißt „Führungslosigkeit“ Sieh mich an! Kannst Du Dir einen freieren Freigeist vorstellen?“

 

Faselhase: „Und warum sieht dein Jacket aus wie eine Zwangsjacke?“

 

Hutmacher: „Ähem aus rein ästhetischen Gründen... tatsächlich handelt es sich um eine zertifizierte Zwanglosigkeitsjacke!“

 

Faselhase: „Guck mal, es geht doch - ich nehm grad meinen Hut!!“

 

Hutmacher: „Nimm doch lieber ein Schlückchen Tea---“

 

Faselhase: „Lieber TEA? Liberty stell ich mir aber anders vor als die verzertifizierten Verzerrungen dieser Nichtparty-Party!“

 

Hutmacher (hinterhältig): „Oooh, sieh mal zwei deiner Teamkollegen haben noch gar keine Löffel, und Du hast ZWEI! Willst Du nicht deinen Löffel abgeben? Komm schon, gib den Löffel ab, Faselhase, zeig ein bisschen Kooperation---“

 

Faselhase: „Ja gern, hier bitteschö---Was???? Ich soll den Löffel abgeben? Teambuilding hin oder her, aber diese K.O.Operation geht zu weit..."

 

Hutmacher: „Hast Du einen Schuss? Hier ist niemals Schluss! Niemals! Always Tea Time Always Team Time!!!“